Futter

 

Wir bevorzugen hochwertiges Futter mit sehr hohem Fleischanteil und ohne Getreide.


Als Welpenfutter verfüttern wir das Trockenfutter Orijen Puppy .

Im Erwachsenenalter stellen wir auf Trockenfutter  Acana Lamb & Apple um.

Morgens gibt es Terra Canis Dosenfutter und mittags (für die Welpen) und abends das Trockenfutter.

 

Generell sollte man sich schon mit dem Futter beschäftigen, das man verfüttert und nicht einfach irgendeins kaufen. Oft findet man in Hundefutter Zucker, Salz und viele andere Inhaltsstoffe, die nicht in Hundeschnauzen gehören - vor allem auch in den Hundefuttern der großen bekannten Firmen. Gerade in "Leckerchen" ist fast immer Zucker zu finden, was für die Hundezähne genauso schlecht ist wie für uns Menschen. Bei einer kleinen Rasse, wie dem Bologneser, ist hochwertiges Futter auch nicht sehr teuer. Unser Hauptfutter kostet uns im Monat pro Hund ca. 20 - 25 Euro; je nach Fressverhalten und Größe des Hundes. An Leckerlis muss man schauen, was hochwertig ist und dem Hund gefällt.