Pfoten

 

Schneiden Sie in regelmäßigen Abständen die Haare an den Ballen mit einer vorne abgerundeten Schere.

Dies verhindert, dass zuviel Schmutz zwischen den Ballen kleben bleibt. Auch verhindert es, dass Ihr Hund nur noch durch die Gegend rutscht, da keine ordentliche Bodenhaftung mehr zustande kommt.

 

Eine Pfote, an der die Ballen freigeschnitten werden müssen:

Die gleiche Pfote nach dem Schneiden:

 

Auch die Krallen sollten regelmäßig kontrolliert werden. Nutzen sie sich nicht ausreichend von selber ab, kürzen Sie sie mit einer Krallenzange.

Da es dabei zu schmerzhaften und stark blutenden Verletzungen kommen kann, lassen Sie es sich erst einmal von Ihrem Tierarzt zeigen.

Die fünfte Kralle (an den Vorderpfoten seitlich oben innen) bitte nicht vergessen!


Verschiedene Krallenzangen, die ich benutze:

 

Im Winter ist es sinnvoll die Ballen mit einer Ballenschutzcreme zu versorgen. Denn durch Eis und Tausalze werden die Ballen arg beansprucht.